Infos rund um Covid-19

Was ist das Coronavirus?

Die Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) ist eine Infektionskrankheit, die durch ein neuartiges Virus verursacht wird, das zum ersten Mal beim Menschen identifiziert wurde.Das Virus führt zu einer Atemwegserkrankung (vergleichbar mit der Grippe) mit den Symptomen Husten und Fieber. In schwereren Fällen kann es zu einer Lungenentzündung kommen. Darüber hinaus gibt es aber auch asymptomatische Verläufe, das heißt Menschen haben zwar das Virus, fühlen sich aber nicht krank.

Was kann ich tun, um eine Infektion zu vermeiden?

Das A und O, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu vermeiden, ist die Einhaltung der folgenden Hygienemaßnahmen:

- Händehygiene: Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und zwar für 20-30 Sekunden mit Seife bis zum Handgelenk.
- Halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Personen (mindestens 1,50 Meter).
- Husten oder niesen Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie nach einmaligem Gebrauch entsorgen.
- Verzichten Sie auf das Händeschütteln oder Umarmungen.

Und natürlich: Vermeiden Sie soziale Kontakte!

Kann ich meine Angehörigen im Krankenhaus oder in der Senioreneinrichtung besuchen?

Bereits seit Mitte März hat das Krankenhaus St. Marienwörth ein generelles Besuchsverbot verhängt. Ausnahmeregelungen sind in Absprache mit den Leitungsteams der Stationen, also mit den pflegerisch und medizinisch Verantwortlichen, zu treffen.
 
Gleiches gilt für die Seniorenheime und Einrichtungen der Eingliederungshilfe in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. Auch hier sind Besuche grundsätzlich untersagt, Ausnahmen sind nur in Absprache mit der Einrichtungsleitung oder der diensthabenden Fachkraft möglich.

Wie ist der Umgang bei geplanten Operationen?

Geplante Operationen finden derzeit nur in begrenztem Umfang und nach streng festgelegten Kritierien statt. Die Entscheidung darüber, ob eine Operation durchgeführt wird, erfolgt nach medizinischer Notwendigkeit und einer genauen Indikationsstellung durch den behandelnden Arzt.
 

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Gerade jetzt gilt es, besonnen zu agieren und sich an gut recherchierten Fakten und den Informationen offizieller Stellen zu orientieren. Hier finden Sie einige Anlaufstellen für Ihre Fragen:

Beim Verdacht auf eine Corona-Infektion
 - Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117
 - Ihr Hausarzt
 - Gesundheitsamt Bad Kreuznach oder Corona-Hotline der Kreisverwaltung unter der Rufnummer (0671) 20278178
   von Montag bis Donnerstag, 8.00 bis 16.00 Uhr, sowie freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar



Bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus
 - Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: (030) 346465100
 - Unabhängige Patientenberatung Deutschland: (0800) 0117722
 - Hotline in Rheinland-Pfalz: (0800) 5758100

Informationen im Netz:

www.rki.de

www.bzga.de

www.infektionsschutz.de

 

Zentrale Rufnummern

Bitte wählen sie aus:

Zentrale

Telefon: (0671) 372-0

Telefax: (0671) 372-1500

Aktuelles

Mitte Mai konnte Prof. Dr. Volker Schmitz, Ärztlicher Direktor, Chefarzt der Inneren Medizin und…

Hygiene spielt besonders in Einrichtungen wie Krankenhäusern und Rehabilitationszentren zu allen…

In der Kapelle des Krankenhauses St. Marienwörth in der Mühlenstraße in Bad Kreuznach werden auch…

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum