Aktuelles

Bewegungskompetenz fördern

In den vergangenen Jahren haben alle  Kinderkrankenschwestern des Krankenhauses St. Marienwörth schon das Zertifikat „Kinaesthetics Grundkurs“ erworben. Kinaesthetics bedeutet „Lehre der Bewegungswahrnehmung“. Nun haben sie  an insgesamt vier Tagen ihre eigenen Bewegungskompetenzen mit einer hohen Sensibilität und Anpassungsfähigkeit weiterentwickelt. Gemeinsam mit einer Kollegin aus der Hals-Nasen-Ohren (HNO) Abteilung haben sich nun fünf Schwestern der Neugeborenenabteilung weitergebildet und verfügen über einen von Kinaesthetics Deutschland zertifizierten Aufbaukurs „Infant Handling“. Mit dabei waren die zehn Monate alte Emily und der zehnwöchige Leon. Durch sie konnten die Interaktionen und die Bewegungsabläufe, anders wie bei einer Puppe, unmittelbar angepasst und reflektiert werden. Auch sie hatten dabei viel Spaß und wurden durch kleine Übungen in ihrer Entwicklung weiter unterstützt.

Jeannette Zwipp, Kinderkrankenschwester und Kinaestheticstrainerin als Fachexpertin am Uniklinikum Mannheim, hat zusammen mit Antoinette Ender, ebenfalls Kinaestheticstrainerin und Fachkrankenschwester für Intensivpflege am Krankenhaus St. Marienwörth, die gemeinsame Lernumgebung ermöglicht. Die erworbenen Kompetenzen versetzen die Kinderkrankenschwestern nun in die Lage, den frischgebackenen Eltern wertvolle Tipps zur Wahrnehmungs- und Entwicklungsförderung ihrer Kinder zu geben. Prävention von Dreimonatskoliken, Positionierung beim Stillen und Trinken, die richtige Positionierung in unterschiedlichen Kontexten, An- und Ausziehen und vieles mehr waren Bestandteile der praktischen und theoretischen Fortbildung. Jeanette Zwipp erläutert den Zweck der Weiterbildungsmaßnahme: „Die Teilnehmerinnen lernen dabei, die Aufmerksamkeit auf ihre eigene Bewegung zu richten und die Interaktionen mit den Kindern angepasst und gesundheitsfördernd zu gestalten.“

Stefanie Krüger, Annette Martin, Birgit Mohr, Melanie Mölich und Stefanie Spitzbarth von der Neugeborenenstation und Sandra Kosiol von der HNO-Abteilung sind sich einig: „Wir haben viel in den beiden Kursen gelernt. Neue Ansätze haben wir für unsere eigene tägliche Arbeit mit den Säuglingen mitgenommen und können diese noch gezielter in ihren Bewegungsabläufen unterstützen. Die beiden Trainerinnen haben uns in unserem Lernprozess begleitet und sehr kompetent gezeigt, wie wir die jungen Eltern anleiten, ihre Neugeborenen in der Entwicklung zu unterstützen.“

Zentrale Rufnummern

Bitte wählen sie aus:

Zentrale

Telefon: (0671) 372-0

Telefax: (0671) 372-1500

Aktuelles

Am jeweils ersten Dienstag im Monat findet um 18 Uhr der digitale Elterninfoabend mit dem…

Im Rahmen des Bad Kreuznacher Gesundheitsforums Ende Juni nahmen zwei Bad Kreuznacher Expert*innen…

Am Sonntag, dem 10. Juli, findet ab 11.00 Uhr ein stimmungsvolles Konzert im Kurpark von Bad…