Aktuelles

WELT-HEPATITIS-TAG am 28. Juli

Hepatitis kann nicht warten!


Die Deutsche Leberhilfe und andere Institutionen raten dringend, sich testen zu lassen.
Ein kostenfreier Test auf Hepatitis B und C ist seit dem 1. Oktober 2021 für alle Bundesbürger*innen ab 35 Jahren verfügbar. Professor Dr. med. Volker Schmitz, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses St. Marienwörth, rät darüber hinaus: „Die Impfung gegen HBV ist ein weiterer wichtiger präventiver Effekt.“

Lt. WHO-Angaben von 2021 leben weltweit 296 Millionen Menschen mit chronischer Hepatitis B. 58 Millionen Menschen sind von chronischer Hepatitis C betroffen. Das Ziel der WHO, Hepatitis B und C global bis zum Jahr 2030 einzudämmen, muss nun energisch weiterverfolgt werden. Unbehandelt können beide Infektionen zu Zirrhose und Leberkrebs führen. Eine Impfung schützt gegen Hepatitis A und B. Die Hepatitis-B-Impfung schützt indirekt auch vor dem gefürchteten Hepatitis-D-Virus, da dieses gleichzeitig mit Hepatitis B auftreten kann.

Chronische Hepatitis-B- und -D-Infektionen lassen sich mit Medikamenten wirksam unterdrücken. Gegen Hepatitis C konnte noch kein wirksamer Impfstoff entwickelt werden, doch die Infektion ist durch heutige Medikamente praktisch immer heilbar.


Weitere Infos unter: http://www.welthepatitistag.info/

 

Zentrale Rufnummern

Bitte wählen sie aus:

Zentrale

Telefon: (0671) 372-0

Telefax: (0671) 372-1500

Aktuelles

Dr. med. Michael Bracko referierte Anfang August in seinem Vortrag „Ohnmacht und Bewusstlosigkeit“…

Zweiter Kurs im Träger der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz

Hepatitis kann nicht warten!